FAQs

Hier werden Fragen schnell beantwortet.

Hier finden Sie eine Übersicht der am häufigsten gestellten Fragen - mit ein paar Klicks finden Sie sicher auch auf Ihre Frage die richtige Antwort.

Wozu brauche ich eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung?

Ein kleiner Rempler, und dann will es keiner gewesen sein. Ärger im Straßenverkehr kann richtig Geld kosten. Manchmal so viel, dass Sie ohne Versicherungsschutz auf Ihr Recht verzichten müssten.
Auch der vorsichtigste Autofahrer kann in einen Unfall verwickelt werden, bei dem die Schuldfrage unklar ist. Dann brauchen Sie zur Klärung anwaltliche Unterstützung.

Wer ist versichert?

Im Verkehrs-Rechtsschutz für ein einzelnes Fahrzeug versichert wgv-himmelblau.de Sie, Ihren Ehe-/Lebenspartner sowie die bedingungsgemäß mitversicherten Kinder bei der Nutzung des im Versicherungsschein genannten Kraftfahrzeugs. Der Versicherungsschutz erstreckt sich zudem auf alle berechtigten Fahrer oder Insassen des versicherten Fahrzeugs.

Im Verkehrs-Rechtsschutz für mehrere Fahrzeuge versichert wgv-himmelblau.de Sie, Ihren Ehe-/Lebenspartner sowie die bedingungsgemäß mitversicherten Kinder bei der Nutzung aller Familienfahrzeuge. Der Versicherungsschutz erstreckt sich zudem auf alle berechtigten Fahrer oder Insassen des versicherten Fahrzeugs bzw. der versicherten Fahrzeuge.

Welche Leistungsarten sind im Verkehrs-Rechtsschutz enthalten?

Der Verkehrsrechtsschutz umfasst folgende Leistungsarten:

Schadenersatz-Rechtsschutz
Diese Versicherung ist dann für Sie da, wenn Sie Ansprüche auf Schadenersatz gegen einen Schädiger durchsetzen möchten. Die Abwehr von Schadenersatzansprüchen ist dagegen nicht Inhalt des Versicherungsschutzes.
Beispiel: Sie wurden unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem an Ihrem Pkw ein Schaden von 2.500 EUR entstanden ist. Natürlich möchten Sie diesen Schaden ersetzt bekommen. In diesem Falle können Anwalts- und Gerichtskosten von bis zu 1.400 EUR entstehen. Die Rechtsschutzversicherung der wgv- himmelblau.de sorgt für die Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche.

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
Diese Versicherung ist dann für Sie da, wenn Sie im Privatbereich Ansprüche aus Verträgen geltend machen oder auch abwehren müssen (z.B. Streitigkeiten aus Kaufverträgen, Reparaturverträgen)
Beispiel: Ihr Pkw war defekt und zwei Wochen nach der Reparatur treten wieder Mängel auf. Dennoch besteht der Kundendienst auf eine vollständige Bezahlung der Rechnung. Hier übernimmt wgv-himmelblau.de die Kosten der rechtlichen Auseinandersetzung.

Steuer-Rechtsschutz
Unser Steuer-Rechtsschutz unterstützt Sie bei Streitigkeiten wegen Ihrer Kfz-Steuer.

Sozial-Rechtsschutz
Diese Versicherung ist dann für Sie da, wenn Sie sich beispielsweise nach einem Wegeunfall mit der Berufsgenossenschaft um Ihre Ansprüche streiten müssen.

Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen
Wenn Ihnen wegen verkehrswidrigem Verhalten der Führerschein entzogen werden soll, dann springt dieser Rechtsschutz ein. Mit Hilfe der wgv-himmelblau.de können Sie so ohne eigenes Kostenrisiko um Ihren Führerschein kämpfen.

Straf-Rechtsschutz
Diese Leistungsart dient der Verteidigung in Strafverfahren.
Beispiel: Sie haben einen schweren Verkehrsunfall verursacht und als Folge wird gegen Sie ein Strafverfahren wegen eines verkehrsrechtlichen Vergehens eingeleitet. In diesem Fall sind wir für Sie da. Wir vermitteln für Sie und bezahlen Ihnen darüber hinaus auch die gesetzlichen Gebühren Ihres Strafverteidigers und die anfallenden Gerichtskosten.

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Wenn Sie zum Beispiel einen Bußgeldbescheid erhalten, weil Sie angeblich zu schnell gefahren sind, dann hilft dieser Rechtsschutz. Sie zweifeln an der Richtigkeit des Vorwurfs und legen Einspruch ein, damit kein Eintrag in "Flensburg" erfolgt. Die Kosten für Anwalt und Gericht, um an Ihr Recht zu kommen, können hier schnell auf bis zu 500 EUR ansteigen. Mit diesem Rechtsschutz werden diese Kosten von uns übernommen.

Opfer-Rechtsschutz
Dieser Rechtsschutz ermöglicht es dem Opfer einer Gewaltstraftat, seine Rechte im strafrechtlichen Verfahren gegen den Täter vor einem deutschen Strafgericht als Nebenkläger durchzusetzen.
Beispiel: In der Bahn kommt es zu einer Auseinandersetzung. Sie möchten schlichten und werden dabei selbst verletzt. Sie möchten im Prozess als Nebenkläger auftreten.

Telefonische Rechtsberatung
Sie haben Anspruch auf eine telefonische Erstberatung durch einen unabhängigen und selbstständigen Rechtsanwalt. Diese Leistung können Sie schon bei Vorliegen eines Beratungsbedürfnisses nutzen - ganz gleich welcher Art. Diese telefonische Rechtsberatung können Sie sogar dann beanspruchen, wenn kein Rechtsschutzfall eingetreten ist.

Welche Fahrzeugarten können versichert werden?

Versichert werden können alle Motorfahrzeuge zu Lande. Das sind:

  • Autos
  • Pkw- und Wohnwagenanhänger
  • Krafträder
  • Leichtkraftroller, Leichtkraftrad

Ich habe ein zusätzliches Fahrzeug erworben. Was ist zu tun?

Damit das zusätzliche Fahrzeug mitversichert werden kann, bitten wir Sie, uns die erforderlichen Daten im Privatkundensystem mein wgv-himmelblau mitzuteilen.
Hierzu gehen Sie nach erfolgter Anmeldung auf "Meine Verträge". Klicken Sie nun auf die Vertragsnummer Ihrer Rechtsschutzversicherung. Gehen Sie nun im rechten Seitenbereich auf "Vertragsdetails ändern" und setzen Sie anschließend ein Häkchen vor "Ich habe ein zusätzliches Fahrzeug angeschafft". Tragen Sie nun bitte die benötigten Daten ein. Abschicken - fertig!

Sollte es kein zusätzliches Fahrzeug sein, sondern nur ein Fahrzeugwechsel, so müssen Sie in Ihrem Vertrag lediglich das amtliche Kennzeichen des versicherten Kraftfahrzeuges aktualisieren. Gehen Sie hierzu nach erfolgter Anmeldung auf "Meine Verträge" im rechten Seitenbereich auf "Vertragsdetails ändern" und setzen Sie ein Häkchen bei "Ich habe mein Fahrzeug gewechselt" und geben Sie uns die neuen Daten bekannt.

Ich habe das versicherte Fahrzeug verkauft/verschrottet. Kann ich den Rechtsschutzvertrag auflösen?

Verkehrs-Rechtsschutz für ein einzelnes Fahrzeug: Da es sich um das einzig versicherte Fahrzeug handelt, können Sie die Aufhebung des Rechtsschutz-Vertrages verlangen. Berücksichtigen Sie jedoch bitte, dass über den Verkehrs-Rechtsschutz auch die Teilnahme am öffentlichen Verkehr als Fahrer fremder Motorfahrzeuge, Fahrgast, Fußgänger und Radfahrer mitversichert ist. Die Fahrzeugabmeldung sowie eine evtl. gewünschte Vertragsaufhebung können Sie ganz einfach im Privatkundensystem mein wgv-himmelblau anzeigen.
Hierzu gehen Sie nach erfolgter Anmeldung auf "Meine Verträge". Klicken Sie nun auf die Vertragsnummer Ihrer Rechtsschutzversicherung. Gehen Sie nun im rechten Seitenbereich auf "Vertragsdetails ändern" und setzen Sie anschließend ein Häkchen vor "Ich habe mein Fahrzeug verkauft/verschrottet". Tragen Sie nun bitte die benötigten Daten ein. Abschicken - fertig!

Verkehrs-Rechtsschutz für mehrere Fahrzeuge: Sofern Sie sich kein neues Fahrzeug anschaffen und weiterhin mehr als ein Fahrzeug auf sich und/oder auf
Ihren Ehe-/Lebenspartner und die bedingungsgemäß mitversicherten Kinder zugelassen haben, verändert sich für den Verkehrs-Rechtsschutzvertrag nichts.
Sollte nur noch ein Fahrzeug zugelassen sein, so empfehlen wir die Umstellung auf einen Verkehrs-Rechtsschutz für ein einzelnes Fahrzeug.

Ich habe mein Fahrzeug gewechselt. Was ist zu tun?

Wird das bislang versicherte Fahrzeug veräußert oder fällt es auf sonstige Weise weg, besteht Versicherungsschutz für das Fahrzeug, das an die Stelle des bisher versicherten Fahrzeuges tritt (Folgefahrzeug). Der Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht erstreckt sich in diesen Fällen auf den Vertrag, der dem tatsächlichen oder beabsichtigten Erwerb des Folgefahrzeuges zugrunde liegt.
Wird das Folgefahrzeug bereits vor Veräußerung des versicherten Fahrzeugs erworben, bleibt dieses bis zu einer Veräußerung, längstens jedoch bis zu einem Monat nach dem Erwerb des Folgefahrzeugs ohne zusätzlichen Beitrag mitversichert.
Bitte zeigen Sie uns den Fahrzeugwechsel im Privatkundensystem mein wgv-himmelblau an.
Hierzu gehen Sie nach erfolgter Anmeldung auf "Meine Verträge". Klicken Sie nun auf die Vertragsnummer Ihrer Rechtsschutzversicherung. Gehen Sie nun im rechten Seitenbereich auf "Vertragsdetails ändern" und setzen Sie anschließend ein Häkchen vor "Ich habe mein Fahrzeug gewechselt". Tragen Sie nun bitte die benötigten Daten ein. Abschicken - fertig!
Haben Sie den Verkehrs-Rechtsschutz für mehrere Fahrzeuge vereinbart, so müssen Sie nichts veranlassen. Das neue Fahrzeug ist automatisch mitversichert.