FAQs

Hier werden Fragen schnell beantwortet.

Hier finden Sie eine Übersicht der am häufigsten gestellten Fragen - mit ein paar Klicks finden Sie sicher auch auf Ihre Frage die richtige Antwort.

Wofür brauche ich eine Kfz-Haftpflichtversicherung?

Wer in Deutschland ein Fahrzeug auf sich zulässt, ist gesetzlich verpflichtet, eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese kommt für Schäden auf, die durch den Gebrauch des Fahrzeugs verursacht werden, z. B. wenn Personen verletzt oder Sachen beschädigt werden. Nicht versichert sind Schäden am eigenen Auto. Hierfür benötigen Sie eine Kaskoversicherung.

Wie hoch ist die Versicherungssumme?

Die Haftpflichtversicherung übernimmt Schäden immer nur bis zu einer bestimmten Höhe, der Versicherungssumme. Die Versicherungssumme ist also der Höchstbetrag, den die Versicherung im Schadenfall zu leisten hat. Der Gesetzgeber schreibt vor, bis zu welcher Summe ein Schaden durch die Versicherung mindestens gedeckt sein muss.
Die gesetzliche Mindestdeckungssumme beträgt für Personenschäden 7,5 Mio. EUR, für Sachschäden 1,12 Mio. EUR und für Vermögensschäden 50.000 EUR. Bei wgv-himmelblau.de ist die Versicherungssumme in der Kfz-Haftpflichtversicherung generell 100 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, jedoch max. 15 Mio. EUR je geschädigte Person.

Welche Personen sind in der Kfz-Haftpflichtversicherung mitversichert?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz für

  • den Versicherungsnehmer
  • den Halter
  • den Eigentümer
  • den Fahrer
  • die Insassen des Fahrzeugs

In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz?

Sie haben in der Kfz-Haftpflichtversicherung Versicherungsschutz in den geographischen Grenzen Europas sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. Ihr Versicherungsschutz richtet sich nach dem im Besuchsland gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsumfang, mindestens jedoch nach dem Umfang Ihres Versicherungsvertrags.

Besteht auch Versicherungsschutz im Rahmen der sogenannten Mallorca-Police?

Im Versicherungsschutz ist die sogenannte Mallorca-Police enthalten. Diese bietet zusätzlichen Versicherungsschutz zu einer Mietwagen-Haftpflichtversicherung im Ausland, wenn im Schadenfall deren Versicherungssumme zu gering ist.

Ich habe mein Fahrzeug stillgelegt - bin ich trotzdem noch versichert?

Nach einer Stilllegung des Fahrzeugs von mindestens 2 Wochen wird der Versicherungsschutz in eine beitragsfreie Ruheversicherung umgewandelt. Es besteht für die Dauer von max. 18 Monaten Versicherungsschutz in der Kfz-Haftpflichtversicherung und sofern vereinbart auch für die Teilkaskoversicherung. Einzige Voraussetzung ist, dass das Fahrzeug in einer Garage bzw. einem umfriedeten Abstellplatz untergebracht und außerhalb dieser Räumlichkeiten nicht bewegt wird.

Über die Stilllegung erhalten wir von der Zulassungsstelle eine automatische Meldung. Sie müssen hier nichts veranlassen.

Nach der Wiederzulassung lebt der Versicherungsumfang in dem Umfang wieder auf, wie er vor der Stilllegung des Fahrzeugs bestanden hat.

Übrigens, die Versicherungsbestätigung zur Wiederzulassung erhalten Sie im Privatkundensystem mein wgv-himmelblau . Nach erfolgter Anmeldung klicken Sie unter dem Menüpunkt "Meine Verträge" auf die Vertragsnummer Ihrer Kfz-Versicherung. Anschließend wählen Sie über ein Auswahlfenster, welches sich im unteren Bereich der Seite befindet, "VB-Karte erstellen" aus. Jetzt nur noch auf "Wiederzulassung" klicken und schon können Sie auf der nächsten Seite die eVB-Nummer (Versicherungsbestätigung) ausdrucken, die Sie für die Wiederzulassung Ihres Fahrzeugs benötigen.

Besteht auch Versicherungsschutz in der Umweltschadensversicherung?

In der Kfz-Haftpflichtversicherung ist auch eine Kfz-Umweltschadensversicherung zur Sanierung von Umweltschäden nach dem Umweltschadensgesetz (USchadG) beitragsfrei mitversichert.